Mit Vollgas ist der Tank schnell leer

Auch wenn es sogenannte Stressoren wie Lärm und Freiheitsentzug gibt, also Dinge die jeden Menschen in Stress versetzten, sind die individuellen Faktoren in der Überzahl. Wie schon Epiktet analysierte: Es sind nicht die Dinge, die uns Angst bereiten, sondern unserer Gedanken über die Dinge.

Unsere Einstellungen wie „ich geb’ Gas“ bestimmen mit, ob wir uns entspannt oder gestresst fühlen und wie oft wir tanken müssen. Im Seminar geht es deshalb um eigene Einstellungen, nützliche Strategien und natürlich um Entspannung und Humor, denn mit Lachen wird vieles leichter.

Nutzen

Zielgruppe

Inhalt

Zurück
Zurück